Instrumental- und Gesangsunterricht, Studienvorbereitung, Musiktheorie und Gehörbildung

Der Unterricht findet wöchentlich 60 Minuten (bzw. bei Vorschul- / ­ Grundschulkindern optional 2 x 30 Minuten) lang außerhalb der Ferien und Feiertage statt und kostet 120 € monatlich. Auf Antrag können Wilhelmj-Unterrichtsstipendien vergeben werden, die die Unterrichtsgebühr zeitlich befristet reduzieren.

Studienvorbereitung

Die vorrangige Aufgabe der Studienvorbereitung liegt in der Verbesserung der Ausbildung musikalisch begabter Kinder und Jugendlicher, die später eventuell einen der vielen unterschiedlichen Musikberufe ergreifen möchten.

Die Anforderungen eines Musizierens auf hohem Niveau setzt eine gezielte, vielseitige und stringente Förderung von Anfang an voraus. Begabtenförderung muss also schon im Kindesalter beginnen. Die Kinder bzw. Jugendlichen besuchen kein spezielles Internat, sondern sie verbleiben in ihren familiären und schulischen Kontexten.

Die Studienvorbereitung ist nicht nur zentral auf das Hauptfachinstrument ausgerichtet, sondern strebt ein ganzheitliches Ausschöpfen des musikalischen Potentials an, was für die Entwicklung überzeugender Musikerpersönlichkeiten unverzichtbar erscheint. Entsprechend dem Alter der Frühstudierenden soll in allen Fächern einer praktisch-aktiven Form der Ausbildung Vorrang vor einer intellektuell-analytischen gegeben werden. Im Haupt- und Nebenfach wird Einzelunterricht erteilt, in den anderen Fächern (Gehörbildung, Musiktheorie, Kammermusik etc.) können Gruppen gebildet werden. Hierbei sind der jeweilige Leistungsstand und das Alter der Frühstudierenden zu berücksichtigen. Von starren Lehrplänen und Repertoirevorgaben wird daher abgesehen.

Die Gesamt-Unterrichtsgebühr ergibt sich aus der Buchung der einzelnen Unterrichtsfächer.

Studienvorbereitung

Musiktheorie/Gehörbildung

Der Unterricht orientiert sich an den Lehrplänen der allgemeinbildenden Schulen und an den Inhalten von Aufnahmeprüfungen für eine berufliche Musikausbildung. Die konkreten Inhalte sind:

Musiktheorie

Tondauer/ Rhythmus: lang/kurz (grafische Notation); Noten- und Pausenwerte; Punktierung; Triole (Rhythmik und Metrik).

Takt/Metrum: Grundschlag, Beat; betont/unbetont; gerade/ungerade; Taktarten 2/4, 4/4, 3/4, 6/8,etc., Alla breve; Synkope; Taktwechsel; Volltakt/Auftakt.

Tonhöhe/Melodik: hoch/tief, abwärts/aufwärts (grafische Notation); Tonwiederholung, Tonschrift, Tonsprung; Stammtöne und abgeleitete Töne; Klaviertastatur, Ganz- und Halbtonschritt, Oktaveinteilung; Diatonik/ Chromatik; Violin- und Basschlüssel; Charakteristik von Melodien (Dreiklangs- und Stufenmelodik).

Instrumentation/Klangfarbe: Instrumente; Instrumentenfamilien; elektrische Instrumente; Ensembles, Besetzungen; Spielweisen (z. B. pizzicato, vibrato); Tonerzeugung; Dynamik: laut/leise (auch grafische Notation); Bezeichnungen pp – ff, crescendo, diminuendo.

Zusammenklang/Harmonik: Grund-Intervalle; Dreiklänge; Struktur der Dur- und Molltonleitern; Punktklänge/-Liegeklänge; genaue Intervallbestimmung; Cluster; Konsonanz/Dissonanz; Dreiklangsarten (Quintenzirkel, Umkehrungen, Kadenz, Blues Schema, Vierklang); Tonarten/ Vorzeichen.

Tempo: langsam-schnell; Bezeichnungen Adagio – Presto.

Musikgattungen: Pop, Klassik, Jazz, Rap, Soul, Hip-Hop, RNB, Dance, Schlager, Volksmusik, Techno, Trance, House, Blues, Metal, Punk, Rock, Raggae, New Wave, Folklore uvm.

Agogik: accelerando, ritardando, Fermate;  Artikulation: kurze und lange Töne; legato, portato, staccato.

Musikepochen: Mittelalter, Renaissance, Barock, Klassik, Romantik, Moderne; Komponisten/Interpreten.

Vermittlung und Vermarktung von Musik.

Der Bereich Gehörbildung umfasst die Themen  Intervalle (sukzessiv und simultan), Dreiklänge und Umkehrungen, Akkordstellungen, Tonleitern, Skalen, Rhythmen, Akkordfolgen sowie Melodien und Melodie-Diktate.

Die Kursgebühr für diesen Gruppenunterricht beträgt bei mindestens 3 Teilnehmern 40.- €, bei 2 Teilnehmern 60.- € und im Einzelunterricht 120.-€ (60 Minuten wöchentlich).

backtotop